It will take billions of dai in the future to bring the current value of Maker

Cryptanalysts AlfaBlok have published a report which states that the number of Dai in circulation must increase by more than 70% each year for MakerDAO (MKR) to maintain its current capitalization of about 350 million USD.

According to the AlfaBlok model published on May 5, Dai will have to supply several trillion units by 2040, which is above the current supply of about 100 million.

Venezuela Petro is trading at only 15% of its „stable value“.
The analysts said they had conducted „a fundamental analysis of this decentralized business based on discounted profit flows“ and concluded that the market is „very low“:

„The bottom line is that the current valuation is very aggressive growth rates of over 70% + increase in the Dai circulation per year to the trillions of Dai in circulation, so the current valuation makes sense.

Experts analyze whether Argentina is a market for stable coins
The IAS will need a multi-billion dollar supply

AlfaBlock said this was possible, but difficult:

„So far, Dai’s lawsuit has clearly been there. The big challenge is still to increase the supply structurally so that it can reach hundreds of billions Dai the sole exchange, when it declared, the crypto tokens, $190 million at quadrigacx, decred has been  in circulation over the next decades.

To achieve a circulating bid, AlfaBlk speculates that real estate, presumably in tokens, may have to become an accepted form of collateral.

„There are over 170 billion properties in the world today, so this should be mechanically feasible,“ the report says.

As an alternative, the report discusses the possibility that the Protocol could break its link and work with insufficient collateral.

Trons Justin Sun gibt CNN ein Bitcoin Trader Interview, kurz nach Brad Garlinghouse

Der Geschäftsführer von Tron, Justin Sun, wird eine Woche, nachdem der Ripple-CEO Brad Garlinghouse – Sun und CZ Binance das Wort verbreitet haben, von Julia Chatterley von CNN interviewt

Der Leiter von Binance, Changpeng Zhao (CZ) , hat (vermutlich) einen Tweet mit einem Foto eines Fernsehers in der Lobby des Firmensitzes veröffentlicht, auf dem der CEO von Tron, Justin Sun, mit der CNN-Moderatorin Julia Chatterly spricht.

Zuvor hatte derselbe Fernsehmoderator Brad Garlinghouse von Bitcoin Trader interviewt , das letzte Mal vor etwas mehr als einer Woche

Der Nachrichtentext auf dem Bildschirm lautet „Tron-Gründer möchte die Verteilung von Bitcoin Trader Inhalten aufrütteln“. Andere Details des Bitcoin Trader Interviews wurden noch nicht geteilt. Die angenommene Liste der Themen für dieses Interview könnte die aggressive Expansion von Bitcoin Trader in der Kryptoindustrie beinhalten , einschließlich der jüngsten Akquisitionen – DLive und Steemit .

Es gibt jedoch Spekulationen, dass das goldene Kreuz und das gefürchtete Todeskreuz nicht so effizient und genau sind, wie es geplant ist. Als das goldene Kreuz über einen Zeitraum von acht Jahren im Aktienhandel eingeführt wurde, zeigte es unterschiedliche Ergebnisse, was zeigt, dass der Indikator kein verlässliches Signal als Handelsstrategie ist.

Das letzte goldene Kreuz auf dem Bitcoin-Markt fand am 9. Dezember 2019 statt, und der Markt trat nach dem Aufblitzen über einen Monat lang nicht in eine verlängerte Rallye ein. Während einige Händler bei der Bildung des Goldenen Kreuzes zum ersten Mal seit Dezember 2019 generell optimistisch bleiben, deuten historische Daten darauf hin, dass seine Zuverlässigkeit weiterhin ungewiss ist.

bitcoin einzeln

CZ Binance twittert Lob an seinen Freund Justin Sun und sagt:

„Ich mag oder hasse den Kerl, ich muss ihm sagen, dass er hart arbeitet. Versuchen Sie, die gleiche Anzahl von Medieninterviews wie er zu führen, und Sie werden sehen. “

Justin Sun antwortet, dass es sein erstes Mal auf CNN war. Im vergangenen Jahr hatte Sun bereits ein Online-Interview auf CNBC.

Sun schaffte es 2019 auch in die CNBC-Schlagzeilen, als er 4,5 Millionen Dollar für das Mittagessen mit dem Investment-Guru Warren Buffet bezahlte. Das Mittagessen fand jedoch erst in diesem Jahr statt.

Julia Chatterley kündigte das Interview mit Brad Garlinghouse von Ripple im Voraus der Community an. Sie tat dies jedoch nicht in Bezug auf ihr Gespräch mit Justin Sun.